Sonntag, 29. Juli 2018

Crossculture night Bregenz


 

Kurz vor Ende des Schuljahres fuhren 22 Schüler mit den Lehrern Herr Schwägele und Herr Bernhard zur Hauptprobe auf die Seebühne nach Bregenz.

 

Dabei gab es für die Schüler unserer Realschule aus den Klassenstufen 8 bis 10 nicht nur die Oper „Carmen“ von Georges Bizet zu hören und eine grandiose Inszenierung zu sehen. Am Nachmittag konnten die Schüler schon an verschiedenen Workshops teilnehmen, umsonst das Kunsthaus Bregenz oder das Vorarlberger Landesmuseum besichtigen, die Stadt incl. Uferpromenade erkunden oder den Soundcheck der Seebühne miterleben. Dabei erfuhren sie Details über technische Vorrichtungen (z.B. eine ins Wasser absenkbare Bühne; die 240000-Watt-Anlage, aus der die Musik und Chorgesang vom Festspielhaus optimal zum Publikum übertagen wird), aber auch über die 1600 bei den Bregenzer Festspielen beschäftigten Menschen, zu denen neben den Musikern unter anderem auch Statisten, Akrobaten, Tänzer, Stuntman und Techniker gehören.

Von der Oper selber, in der es um die untreue Zigeunerin Carmen geht, welche zuerst den Soldaten Don José liebt, bis der nächste Mann – der Super-Stierkämpfer Escamillo – kommt, waren die Schüler dann auch begeistert.

 

Ein Höhepunkt war dann nach dem Sonnenuntergang im Bodensee natürlich die Oper selber, in der Prinz Calaf versucht, die Liebe der schönen Prinzessin Turandot zu gewinnen und nicht zu erzwingen. Das gelingt dann aber erst im Happyend und bis dahin wurde die Handlung teilweise eindrucksvoll inszeniert.

 

 



29.07.2018

Studienfahrt Wien

Die Klassen 10b, 10c und 10e fuhren dieses Jahr...
29.07.2018

Crossculture night Bregenz

Kurz vor Ende des Schuljahres fuhren 22 Schüler...
23.07.2018

Schulsozialarbeit ergattert Schülerwerke

Im Rahmen des Kunstunterrichts haben sich...