Kooperation Schule - Verein

Die Realschule Wangen hat bislang mit folgenden Vereinen eine Kooperation:

  • SG Niederwangen: Langlaufen
  • MTG Wangen: Trampolin
  • SV Primisweiler: Badminton


Kooperation Mit einer Schule bedeutet für EUCH:

  • Schnuppern: In das jeweiligen Training kommen und schnuppern
  • Mittrainieren: Kostenloses Training während der Trainingszeiten
  • Materialien: Der Verein stellt Ausrüstung zur Verfügung
  • Wettkämpfe: sind möglich über den Verein
  • Unfall: Versichert über die Schule/Verein
  • Schule: Betreuung bei Jugend trainiert für Olympia

SG Niederwangen

Schwerpunkt:
Skilanglauf, Klasse 5 - 10, leistungsorientiert, Betreuung Jugend trainiert für Olympia, Sichtung und Förderung von jungen Sportlern, die Spaß am Ausdauer- und Outdoorsport haben. Zielsetzung 2012/2013 das Erreichen des Landesfinales.
Trainer:
Kerstin Rast, Gerhard Grillenberger, Michael Höss (Tel.: 07522/21567)
Treffpunkt:
Mittwochs, 17:30 - 19:00 Uhr Halle Niederwangen und nach Absprache am Wochenende
Homepage:
www.sg-niederwangen.de 

MTG Wangen

Schwerpunkt:
Trampolin, Schüler können unter der Aufsicht qualifizierter Trainer die Trampoline der MTG nutzen. Wettkampfinteressierte, so wie auch Freizeitsportler sind je nach Interesse herzlich willkommen.
Trainer:
Erwin Lau (Tel.: 07522/5619)
Treffpunkt:
Freitags von 15:00 - 17:00 Uhr (Ebnethalle) werden Schüler in das Vereinstraining integriert.
Homepage:
www.mtg-wangen.de 

SV Primisweiler

Schwerpunkt:
Badminton, Klasse 5 - 8; Ziel: das Interesse für Badminton zu wecken und talentierte Kinder besonders zu fördern. Betreuung bei Jugend trainiert für Olympia.
Trainer:
Silke Späth-Esch (Tel.: 07528/6861)
Treffpunkt:
Freitags von 16:00 - 17:00 Uhr in der Sporthalle Primisweiler
Homepage:
www.sv-primisweiler.net 

21.07.2020

(K)EIN SCHULABSCHLUSSGOTTESDIENST

Obwohl am Ende dieses Schuljahres kein...
17.07.2020

Verabschiedung Enes FSJ

Hallo liebe Schüler und Schülerinnen da mein FSJ...
28.05.2020

Realschüler entscheiden sich beim Abschlusspulli für Fairness

Die Zehntklässler staunen nicht schlecht, als...